Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

TOM wurde zusammen mit einer Hündin gefunden

„Langohr“ Tom wurde in Spanien zusammen mit Melona gefunden und kam in unser spanisches Partnertierheim. Beide waren ziemlich abgemagert und hatten Wunden an den Pfoten. Über die Vergangenheit können wir nur Vermutungen anstellen. Nun sind sie in der Obhut tierlieber Menschen und können eine glückliche Zukunft in Geborgenheit antreten!

Tom konnte auf einer Notfallpflegestelle unterkommen. Dort wird er aktuell gehegt und gepflegt, außerdem wäre es im Tierheim auch viel zu kalt gewesen. Natürlich wurde er auch umgehend einem Tierarzt vorgestellt. Er scheint keine gesundheitlichen Probleme zu haben und muss nun „einfach“ langsam zunehmen und gepäppelt werden.

Der hübsche Rüde ist im Moment eher ruhig und genießt die Sicherheit sichtlich. Gerne lässt er sich kuscheln und freut sich über jede Zuwendung. Im Haus benimmt er sich vorbildlich und fühlt sich "pudelwohl".

Auf der Pflegestelle lebt er problemlos mit anderen Hunden zusammen, so dass er sicher auch gut als Zweithund vermittelt werden könnte.

Lassen Sie sich nicht von dem treuen Blick täuschen, denn der Gascon Saintongeois ist ein großer Jäger. Er wurde dafür gezüchtet in der Meute auf Hasenjagd zu gehen, und sicher weiß auch Tom in seinem zukünftigen Zuhause seine Nase einzusetzen. Aktuell ist der Jagdtrieb zwar noch nicht ganz so ausgeprägt, aber das kann sich mit einem Schlag ändern, sobald er wieder all seine Kräfte zurück gelangt hat. Sie sollten also keine Probleme damit haben, wenn Tom beim Gassi gehen nie abgeleint werden kann!

Sind Sie auf der Suche nach einem treuen Begleiter? Schauen Sie in Tom´s Augen, er kann es sein, wenn Sie ihn lassen.

 

 

02.02.21

Wir haben neue Fotos von Tom erhalten

 

03.03.21

Leider wurde bei Tom zwischenzeitlich eine Patellaluxation an beiden Kniegelenken feststellen. Dabei handelt es sich um eine Verlagerung der Kniescheibe, die operativ wieder in die richtige Lage versetzt werden muss. Aktuell wird er noch gepäppelt, sobald er stabil genug ist, muss erst das stärker betroffene Kniegelenk operiert werden und nachfolgend das andere. Die Prognose ist sehr gut.

Für Tom ist es ein Segen, dass er zum einen gefunden wurde und zum anderen an eine tolle Pflegestelle in Spanien gekommen ist. Beide OP´s werden nicht ganz kostgünstig verlaufen, so suchen wir Paten für Tom, welche unser spanisches Partnertierheim bei den Kosten unterstützen möchten.

 

Es gibt Neuigkeiten von unserem Tom. Er hat die erste Knie-OP gut überstanden und es verheilt soweit alles gut. Sobald alles endgültig verheilt ist, wird er am 2. Knie operiert.

Hochgeladene Dateien:
  • tom042021_1.jpg
  • tom042021_2.jpg
  • tom042021_3.jpg
  • tom042021_4.jpg