Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

REYBEN sucht eine Familie mit souveränem Hundefreund

Wo fangen wir Reybens Geschichte am besten an? Schon im Frühjahr letzten Jahres wurde die hübsche Mischlingsdame immer wieder von einem spanischen Tierschutzkollegen in der Nähe seines Hauses gesehen. Auch von weitem war klar, diesem Hund ging es nicht gut. Von einem glänzenden Fell war Reyben weit entfernt. Sie war abgemagert und humpelte. Allerdings war sie sehr schreckhaft, sodass es erst mal keine Chance gab, ihr zu helfen. Über Wochen bauten die Menschen vor Ort eine Fütterungsroutine auf – immer zur gleichen Zeit und am gleichen Ort fand Reyben Futter und so konnte man sie nach und nach an den Ort binden. Mit einer Lebendfalle konnte Reyben schlussendlich gerettet werden. …ganz so begeistert war sie davon nicht. Aber wer weiß schon was sie bis hier her durchmachen musste?

Reyben kam völlig überfordert im Refugium unserer spanischen Tierschützer an… nach und nach hat sie verstanden dass sie nun in Sicherheit ist. Regelmäßiges Futter und Streicheleinheiten gehören jetzt zur Tagesordnung. Reyben begegnet den Menschen immer noch sehr vorsichtig, sie muss weiter lernen, dass wir ihr nichts Böses wollen. Sobald man ihr Vertrauen aber gewonnen hat, ist sie eine wundervolle Begleiterin.

Mit anderen Hunden ist die Mischlingshündin sehr gut verträglich, im Rudelgeschehen geht sie Ärger immer aus dem Weg. Mittlerweile läuft sie sogar schon sehr gut an der Leine.

Und wie soll Reybens Geschichte weiter gehen? Wir wünschen uns für Reyben erfahrene Menschen mit souveränem Ersthund. Gerne ländlich und mit eingezäuntem Garten. Da wir nicht wissen, welche Rassen bei Reyben mitgemischt haben, können wir uns durchaus auch Jagdtrieb vorstellen.

Wenn Sie sich vorstellen können Reybens Geschichte weiterzuschreiben, dann melden Sie sich bei uns!

12.9.21

Unser großes Mädchen Reyben hat einen Pflegeplatz gefunden🥳

Wir werden weiter über sie berichten!

23.09.21

Wir haben ein erstes Update aus Reyben‘s Pflegestelle gekriegt:

Reyben ist gut auf ihrer Pflegestelle angekommen. In der Wohnung ist sie noch sehr scheu und zurück haltend. Wenn Pflegefrauchen alleine mit ihrem vierbeinigen Bewohner ist, kommt Reyben gerne zum kraulen. Ein kleines auf sich aufmerksam machen, durch Stubsen, hatte das Pflegefrauchen auch schon kennengelernt. 
Sobald in der Wohnung mehr Menschen zugange sind, zieht sie sich ängstlich zurück und betrachtet die Situation von außen. 
Reyben ist stubenrein und war auch schon die ein oder andere Stunde alleine, dass stelle für sie kein Problem dar. 
Draußen ist die hübsche Dame etwas entspannter, sie geht sehr gerne spazieren. Reagiert offener auf fremde Menschen und lies sich sogar streicheln. Aber natürlich auch hier sehr vorsichtig und nach reiflicher Abwägung 🙂 
Fremde Hunde, Autos oder Fahrräder werden mit dem nötigen Respekt beäugt, sind aber okay solange sie nicht gezielt auf sie zukommen. 
Nicht nur das Aussehen lässt auf einen Jagdhund(-Mix)  schließen, auch Reyben zeigt durch wittern und aufmerksam werden, dass sie wohl auch einen Jagdtrieb besitzt. 
 
Für Reyben wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause, mit der nötigen Erfahrung und Geduld. Ein souveräner Ersthund sollte auf jeden Fall vorhanden sein. 
Hochgeladene Dateien:
  • Reyben1—2021.JPG
  • Reyben2—2021.JPG
  • Reyben3—2021.JPG
  • Reyben4—2021.JPG
  • Reyben5—2021.JPG
  • Reyben6—2021.JPG
  • Reyben7—2021.JPG
  • Reyben8—2021.JPG

Die hübsche Reyben hat uns neue Fotos und Videos geschickt.

Hochgeladene Dateien:
  • reyben1_28102021.jpeg
  • reyben2_28102021.jpeg
  • reyben3_28102021.jpeg