Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

PACHON wurde im Garten gehalten...

Mitte Juni 2022

Pachon gehörte ursprünglich einem älteren Paar, das ihn in einem Garten hielt. Da sie sich nicht richtig um ihn kümmerten, lief er immer im Dorf herum auf der Suche nach etwas zu essen und ein bisschen Zuneigung. Als er den alten Leuten lästig wurde, verschenkten sie ihn. In seinem neuen Zuhause lebte er 2-3 Jahre, bis er bei den Tierschützern abgegeben wurde. Pachon hatte Glück und durfte direkt in eine spanische Pflegestelle ziehen.

Anfangs wollte er sich nicht anfassen lassen, er zitterte und knurrte, wenn man ihm zu nahe kam und schnappte, um sich zu verteidigen. Notwendige Tierarztbesuche waren nur mit Maulkorb möglich. Wir können nur erahnen, wie seine Vorbesitzer mit ihm umgegangen sein müssen.

Doch mit viel Geduld, Respekt, Zuneigung und mit viel Leberwurst 😉 gelang es den Pflegeeltern das Vertrauen des kleinen Burschen zu gewinnen. Seitdem hat er sich sehr verändert, er ist gesellig mit den anderen Hunden der Pflegestelle und lässt sich mittlerweile auch gerne anfassen und kuscheln. Nur am Hinterteil ist er immer noch etwas empfindlich und unentspannt. Draußen ist Pachon ein fröhlicher Hund, er geht gut an der Leine und kommt, wenn er gerufen wird.

In seinem neuen Zuhause wird er einige Zeit zum Eingewöhnen brauchen. Wir wünschen uns für den kleinen Mann geduldige Menschen, die ihn verstehen und die sich Mühe geben herauszufinden, was er mag und wo man erstmal vorsichtig sein sollte. Haben Sie bereits Erfahrung mit Hunden und fühlen sich der "Herausforderung Pachon" gewachsen? Dann melden Sie sich gern!

 

Hochgeladene Dateien:
  • Pachon_16-06-22-1.jpg
  • Pachon_16-06-22-2.jpg
  • Pachon_16-06-22-3.jpg
  • Pachon_16-06-22-4.jpg
  • Pachon_16-06-22-5.jpg
  • Pachon-Zerg.jpg

 

Pachon ist am 26.06.22 auf seiner Pflegestelle angekommen.

Wir werden weiter über ihn berichten.

 

Pachon hat sein Sofa gefunden