Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

LEIA braucht einfühlsame Menschen...

Leia war gerade 5 Monate alt, als sie ins Refugium unserer spanischen Tierschutzkollegen kam. Das war Anfang 2017 und Leia hat sich zu einer hübschen, schlanken Hündin entwickelt. Sie liebt es, mit den anderen Hunden im Refugium zu spielen und kommt mit allen gut aus. Drohendem Ärger geht sie lieber gleich aus dem Weg.

Zu den Betreuern die sich dort um sie kümmern, hat Leia ein gutes Verhältnis und spielt gerne mit ihnen. Die schlanke Hündin liebt es zu laufen, gerne recht lange - ohne Pause. Das klingt doch schon nach einer idealen Joggingbegleitung, oder? Allerdings muss man Leia sehr behutsam an das Leben außerhalb des Refugiums gewöhnen. Das beginnt schon damit, dass sie fremden Menschen gegenüber eher scheu reagiert. Wenn man sie dann aber in Ruhe lässt und nicht bedrängt, kommt sie von ganz allein und nimmt Kontakt auf.

In Spanien hatte Leia leider kein Glück in einer Familie. Sie wurde schon nach einer Woche ins Refugium zurück gebracht, weil die Familie mit Leias Unerfahrenheit und ängstlichen Reaktionen auf die neue Umgebung überfordert war. Das war leider nicht das einfühlsame Zuhause, das Leia braucht.

Die meisten uns vertrauten Alltagsgeräusche wie Straßenlärm, das Poltern der Müllabfuhr bei der Arbeit oder auch nur der eigene Staubsauger - all das ist für Leia weitgehend unbekannt und macht ihr Angst. An einer stark befahrenen Straße würde sie nicht gleich zurecht kommen und vermutlich vor Angst blockieren und nicht weiter gehen wollen. Hier sind erfahrene Hundemenschen gefragt, die das alles langsam mit ihr üben und vielleicht würde ihr ein bereits vorhandener, freundlicher Ersthund dabei helfen, sich einzugewöhnen.

In ihrer vertrauten Umgebung im Refugium ist Leia eine freundliche, unkomplizierte Hündin. Wir wünschen uns für Leia ein Zuhause bei einfühlsamen, sportlichen Menschen, gerne in einer ruhigeren Gegend. Möchten Sie ihr zeigen, wie schön das Leben als Familienhund sein kann und ihr die nötige Zeit lassen, sich an alles zu gewöhnen? Dann haben Sie mit Leia nach einiger Zeit eine begeisterte Begleiterin bei Ihrem täglichen Sportprogramm oder auch bei ausgedehnten Wanderungen.

 

Hochgeladene Dateien:
  • 28424549_2015584581848116_541911626123200450_o.jpg
  • 28424724_2015584575181450_4157106364711212636_o.jpg
  • 28514407_2015584495181458_4948997288785460513_o.jpg
  • 28516268_2015584498514791_5356937199383789306_o.jpg
  • 28516762_2015584505181457_4609151269587559694_o.jpg
  • 28618825_2015584795181428_328769331827116165_o.jpg
  • 28619270_2015584668514774_4859535046641858615_o.jpg
  • 28698622_2015584578514783_8161929867741738754_o.jpg
  • 28699078_2015584765181431_736416590854355785_o.jpg
  • 41723650_2372697086136862_217540007643054080_o.jpg
  • 41729938_2372697036136867_1025262015574179840_o.jpg
  • 41737773_2372696909470213_7434485580743835648_o.jpg
  • 41779810_2372697022803535_7920569818728628224_o.jpg
  • 55840566_2802533779819855_297199384557256704_n.jpg
  • 55928031_2802533776486522_2191721300047691776_n.jpg
  • 56384133_2802533783153188_3887702820362649600_n.jpg
  • 67568380_3129297970476766_8232824734400643072_n.jpg
  • 67731309_3129297967143433_7155060922636042240_n.jpg
  • 67780568_3129297663810130_1318218479249129472_n.jpg
  • 67801311_3129337837139446_460854255763324928_n.jpg

21.03.21

 

Leia ist auf ihrer Pflegestelle angekommen.

Wir werden weiter über sie berichten.

LEIA‘S Pflegeeltern berichten:

Man merkt ihr deutlich an, dass sie mit recht wenig Einflüssen herangewachsen ist und sich ihre Kontakte zu Menschen auf das Tierheimpersonal, sowie die seltenen Ausflüge mit ehrenamtlichen Helfern beschränkten. Fremde Menschen müssen sich Leias Vertrauen erst verdienen, hier muss man also Geduld mitbringen! Leia lernt aber bereits fleißig alles Unbekannte zu erkunden und geht schon viel sicherer mit vorbeifahrenden Autos, lauten Geräuschen und fremden Menschen auf den Wegen um. Allerdings kann man nicht von Leia erwarten, dass sie jemals ein Hund wird, der Besuch oder Fremde beim Gassi gehen freudig begrüßt. Umso inniger kann aber die Bindung zu ihrer Bezugsperson bzw. –Bezugspersonen werden.

Als Windhundmischling bringt Leia nicht nur das elegante Aussehen, sondern auch das sensible und kluge Wesen dieser Rasse mit.  Schon jetzt erkennt man wie sie sich dem Rudel anschließen möchte. Beim Wandern läuft sie oft schon ganz entspannt und auch kleine Jogging Einlagen scheinen ihr Spaß zu machen, (vermutlich) endlich mal eine Windhund gerechte Geschwindigkeit. Leia sucht also sportliche Menschen, die gerne draußen unterwegs sind. Noch zeigt sie zwar nicht den rassetypischen Jagdtrieb, aber vermutlich bringt Leia diesen mit und sollte daher vorerst nicht abgeleint, sondern mit Schleppleine geführt werden. Vielleicht wird die Schleppleine aber auch immer ihr Begleiter sein, sie sollten damit auf jeden Fall kein Problem haben.

Während unsere gestromte Schönheit in ruhigen Umgebungen draußen schon immer mehr aus sich herauskommt, ist sie im Haus noch sehr vorsichtig. Wahrscheinlich, weil sie ja noch nie in einem Haus gelebt hat und dies noch sehr ungewohnt für sie ist. Meist kriecht sie aus ihrer Höhle, wenn Ruhe eingekehrt ist oder sie mit Leckerli gelockt wird. Verfressen ist sie nämlich! Aber auch hier sind täglich Fortschritte zu erkennen, und Socken, die irgendwo im Haus herumlagen, finden sich plötzlich in Leias Reich wieder.

Trotz ihrer schüchternen Art weiß Leia dennoch ganz gut, was sie will und nicht will, so bleibt der kleine Sturkopf dann einfach stehen, oder brummelt sich etwas in den Bart. Mit anderen Hunden ist Leia gut verträglich, nur sollten diese nicht gleich allzu aufdringlich sein, sondern Leia Zeit und Raum zum Ankommen geben und ihr vielleicht sogar durch ihre gelassene Art in neuen Situationen als Vorbild helfen.  Aufgrund ihres sensiblen Wesens, sollten keine Kinder bei ihrer neuen Familie leben.

Wir sind aber sicher, wenn sich die Menschen finden, die Leia Zeit geben und ihr mit Geduld und Ruhe ein Fels in der Brandung sein wollen, dann wird sie mit Freude lernen, was ihr als junge Hündin niemand zeigen konnte und eine ganz tolle Hündin auch im Alltag werden - eine Hündin, die niemand mehr hergeben will.

Hochgeladene Dateien:
  • AB21C3A3-4901-4871-93D4-A6A7C140E893.jpeg
  • 3EC3DC27-E31A-4EEC-BA50-FEF6FC9C0749.jpeg
  • F98616BB-C776-4E44-89C6-0AC162D029C2.jpeg
  • F9ADBE78-3DBD-4A31-8BCA-87B9C0632FCF.jpeg
  • EDCB0F41-FF65-477F-93E9-CFB65E023BB6.jpeg
  • 386DE437-09FE-4514-BBE4-6C364D6B0235.jpeg
  • 54673AFE-97B0-4CC2-888E-CE7FC6277CAF.jpeg
  • 6BB9101A-691D-4F1F-9FA2-F414CBFA9F10.jpeg

Es gibt auch Videos von der schüchternen Maus:



Update 03.05.21

Leia‘s Pflegemama berichtet:

Während anfangs nur leichte Berührungen möglich waren, wenn ich Leia aus der Hand gefüttert habe, und sie sich meist sofort ängstlich in ihre Reisebox zurückzog, ist sie nun nach etwa 5 Wochen schon viel offener und mutiger.
Sie lernt immer mehr zu vertrauen und sucht nun bereits von sich aus meine Nähe zum Kuscheln. Besonders gerne ist sie draußen in der Natur unterwegs und genießt es z.B. im Garten ihrer Windhund-Leidenschaft nachzugeben, Hakenschlagen und Rennen. Dann kann es sogar passieren– ich glaube es überrascht sie selbst – dass sie mich zum Spielen auffordert.
Auch im Haus erkundet sie nun in ruhigen Phasen andere Räume oder legt sich auf dem Balkon in ein Körbchen und beobachtet die Welt. Zwar sucht sie noch nicht sonderlich die Nähe zum Rest der Familie, aber sie bekommt auch nicht gleich Panik, wenn diese in der Nähe sind.  Und auch dieser Kontakt fällt ihr auf Spaziergängen oder im Garten bereits immer leichter, besonders wenn es dann auch noch gute Leckerli gibt.
Ich bin wirklich überrascht wie gut Leia sich eingewöhnt, nach vier Jahren ohne viel Kontakt zu Menschen und keiner Erfahrung mit dem Leben in einem Haus oder einer Siedlung, bleibt sie nun schon nach wenigen Wochen bereits viel gelassener, wenn Leute in der Nähe laufen, wenn Autos an uns vorbeifahren oder Fahrradfahrer uns überholen! Nur Kinder sind ihr wirklich noch sehr unheimlich, ich denke, weil sie diese überhaupt nicht einschätzen kann, dann würde sie am liebsten sofort umdrehen und wegrennen. Wenn Leia so weitermacht wird aus der sensiblen auch eine ganz tolle und offene Begleiterin.
 

Neue Videos von unserer Leia gibt es auch:

 

11.6.21

Leia hat uns wieder Fotos geschickt❤️

Hochgeladene Dateien:
  • Leia-1—2021.JPG
  • Leia2—2021.JPG
  • Leia3—2021.JPG
  • Leia4—2021.JPG
  • Leia5—2021.JPG
  • Leia6—2021.JPG
  • Leia7—2021.JPG
  • Leia8—2021.JPG