Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

GUERZA war auf den Feldern auf der Suche nach Futter

Guerza wurde auf der Suche nach etwas Essbaren auf den Feldern Valencias entdeckt. Ob Sie dort nun ausgesetzt oder als Straßenhund geboren wurde, wissen wir natürlich nicht. Zum Glück gelang es einem freiwilligen Helfer unseres Partnervereins sie zu sichern. Er brachte die liebe Guerza anschließend zu sich nach Hause und bat uns um Hilfe. Sie wurde selbstverständlich erst einmal medizinisch versorgt und auch gleich kastriert.

Nun ist Guerza soweit und möchte sehr gerne in ihr eigenes Zuhause einziehen dürfen. Im Umgang mit Artgenossen ist sie einfach toll, daher darf auch ruhig schon ein Hund in ihrem neuen Heim vorhanden sein. Uns Menschen ist Guerza ebenso zugetan und wird ihre zukünftigen Rudelführer sicherlich auch sehr schnell ins Herz schließen. Das einzig „negative“ was wir bisher sagen können ist, dass Katzen nicht zu ihren Freunden gehören und daher besser nicht im neuen Zuhause vorhanden sein sollten 😉 Da bleibt sie doch lieber unter ihren Hundekumpels oder bei uns Zweibeinern.

Schäferhundtypisch ist Guerza sehr intelligent und möchte am liebsten mit ihren Menschen gemeinsam arbeiten, dies sollte natürlich auch immer gefördert werden. An der Leine laufen, stubenrein werden oder im Auto mitfahren war da bisher nur der Anfang. Mit einer souveränen Führung wird die hübsche Hündin noch viel mehr lernen und sich zu einer treuen Begleiterin entwickeln können. Es wäre natürlich super, wenn ihre zukünftigen Interessenten sich vorab schon mal über das Thema Schäferhund und was diese tollen Hunde so besonders macht, informiert haben.

Wenn unsere Guerza auch Ihr Herz erobert hat und Sie gerne mehr erfahren möchten, melden Sie sich einfach bei mir!

 

Hochgeladene Dateien:
  • Guerza-VSB-062021.jpg
  • Guerza-BB2-062021.jpg
  • Guerza-BB3-062021.jpg
  • Guerza-BB4-062021.jpg
  • Guerza-BB1-062021.jpg
  • Guerza-BB5-062021.jpg

 

Guerza ist heute auf ihrer Pflegestelle angekommen.

Wir werden weiter über sie berichten.