Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

CROQUETA braucht Unterstützung, um sich auf uns Menschen einzulassen

Croqueta wuchs gemeinsam mit ihren drei Geschwistern in einem schlecht betreuten spanischen Tierheim auf. Keiner kümmerte sich dort richtig um die Hunde, die verwahrlost und menschenscheu wurden. Als das Tierheim durch die Polizei geschlossen wurde, kamen die vier Geschwister in die Obhut unseres Partnervereins.

Leider haben die Vier in ihrem bisherigen Leben nichts kennengelernt und reagieren entsprechend ängstlich auf alle Umweltreize. Obwohl ihre neuen Betreuer sich alle Mühe geben, hat niemand wirklich Zeit, sie auf ein Leben außerhalb des Tierheims vorzubereiten.

Croqueta möchte den Menschen gerne vertrauen, kann aber ihre Angst nicht überwinden. Sie ist nach Bollito diejenige unter den  Geschwistern, die am ehesten bereit für den nächsten Schritt ist, nämlich für den Umzug aus dem Tierheim in eine Pflegestelle oder in ein endgültiges Zuhause. Sie ist mit Rüden und Hündin verträglich und ein lebhafter Hund. Auch für sie wäre eine erfahrene, verständnisvolle Bezugsperson, die sie behutsam anleitet, sehr wichtig. Bestimmt würde sich Croqueta dann an das Abenteuer Mensch heranwagen. Noch ist sie Menschen gegenüber nicht aufgeschlossen und kann es nicht genießen, gestreichelt zu werden. Auch Leine und spazieren gehen werden für die junge Hündin neue, aufregende Erlebnisse sein.

Als Griffon-Mix gehört Croqueta einer Jagdhunderasse an, die sich durch eine ausgesprochen gute Nase auszeichnet. Griffons gehören zu den Laufhunden und arbeiten hochkonzentriert und ausdauernd auf der Fährte. Außerhalb des jagdlichen Einsatzes haben sie sich bei der Personensuche bewährt. Aber auch mit Suchspielen, Fährtenarbeit etc. kann man die vierpfotigen Jäger gut beschäftigen und auslasten. Wenn Croqueta in ihrem neuen Zuhause angekommen ist und ihre Ängste etwas abgelegt hat kann es durchaus sein, dass sie auch Jagdtrieb zeigt und entsprechend beschäftigt werden muss.

Croqueta braucht ein angsthundeerfahrenes Zuhause, in dem bereits einer oder mehrere Hunde leben und ihr dabei helfen, sich in der neuen Welt zurechtzufinden. Ihr neues Zuhause muss in einer ruhigen ländlichen Gegend liegen und einen ausbruchsicheren Garten haben.

Wenn Sie sich vorstellen können, mit Croqueta zu arbeiten und sie an das Leben als Familienhund zu gewöhnen, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Hochgeladene Dateien:
  • croq1_12112021.jpg
  • croq2_12112021.jpg
  • croq3_12112021.jpg
  • croq4_12112021.jpg
  • croq5_12112021.jpg
  • croq6_12112021.jpg
  • croq7_12112021.jpg

12.12.2021

Unsere schüchterne Croqueta hat einen Päppelplatz ergattert😍

Wir berichten weiter über sie!

 

Update 8.01.22

Croqueta‘s Pflegefrauchen berichtet:

Croquetta heisst bei mir Schnuffel und ist jetzt fast 4 Wochen in Deutschland.  Sie ist eine sehr liebenswerte Hündin..Sie ist sehr bescheiden und hält sich meist im Hintergrund. Sie liegt am liebsten auf dem Sofa und beobachtet..Schnuffel ist stubenrein und freundlich zu jedem Hund, bei Menschen ist sie zurückhaltend. Berührungen wie streicheln oder bürsten fordert sie nicht ein, kann sich dabei aber entspannen. Ich habe ihr die Krallen geschnitten und auch die verfilzten Stellen mit der Schere abgeschnitten. All das hat sie ruhig ertragen, obwohl sie mich noch nicht kannte. Sie geht zwar mit mir spazieren, ist aber lieber im Garten. Jagdtrieb habe ich noch nicht festgestellt. Auf meine Katze reagiert sie nicht. Sie fühlt sich wohl in der Gesellschaft anderer Hunde,  ist jedoch nicht auf sie angewiesen..

Hochgeladene Dateien:
  • Croqueta1—2022.JPG
  • Croqueta2—2022.JPG
  • Croqueta3—2022.JPG
  • Croqueta4—2022.JPG