Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

SHASHA, wunderschöne Mischlings-Hündin...

30.6.23

Wir haben auch von Shasha neue Fotos aus Spanien mitgebracht. Sie ist einfach eine tolle Hündin, die im ersten Moment noch etwas zögerlich auf fremde Menschen zugeht und sich erstmal die neue Situation genau anguckt.

Aber das legt sie schnell ab. Dazu reicht es schon, dass man ihr die Hand hinhält und sie diese ausgiebig beschnuppern kann. Sofort legt sie ihre Schüchternheit ab und lässt sich ausgiebig streicheln.

Hochgeladene Dateien:
  • Shasha1—2023.JPG
  • Shasha2—2023.JPG
  • Shasha3—2023.JPG
  • Shasha4—2023.JPG
  • Shasha5—2023.JPG

12/2022

Unser „Dumbo-Öhrchen“ Shasha wartet noch immer auf ihre Menschen🥰

Hochgeladene Dateien:

September 2022

Es gibt wieder aktuelle Bilder von unserer Shasha🥰:

 

Hochgeladene Dateien:
  • Shasha1—2022.JPG
  • Shasha2—2022.JPG
  • Shasha3—2022.JPG
  • Shasha4—2022.JPG
  • Shasha5—2022.JPG
  • Shasha6—2022.JPG
  • Shasha7—2022.JPG

Januar 2022

Shasha‘s Leishmaniosebehandlung schlägt gut an🙏
Wir haben neue Bilder und ein weiteres Video von ihr gekriegt:

Hochgeladene Dateien:
  • Shasha1—2022.JPG
  • Shasha2—2022.JPG
  • Shasha3—2022.JPG
  • Shasha4—2022.JPG
  • Shasha5—2022.JPG
  • Shasha6—2022.JPG

21. Dezember 2021

Shasha kam zusammen mit Turco in unser spanisches Partnertierheim, weil ihre Besitzer sie nicht mehr behalten konnten oder wahrscheinlich eher wollten. Die beiden lebten zusammen in ländlicher Gegend auf einem Grundstück und durften bisher wohl leider noch nicht viel von einem Familienhund erleben. Nichts desto trotz ist Shasha eine absolute Frohnatur, die freundlich auf Artgenossen und Menschen zu geht.

Die hübsche Hündin ist ein typischer Schäferhundmix, der voller Enrgie steckt und die Welt erkunden möchte. Couchpotatoes sollten also defintiv gleich weiter scrollen... Shasha steht in der Blüte ihres Lebens mit 1,5 Jahren hat sie vermutlich noch nicht mal die Pubertät ganz hinter sich gelassen und braucht definitiv eine klare und sichere Führung. Sie sollte unbedingt eine konsequente, aber liebevolle Erziehung bei ihrem zukünftigen Menschen genießen, denn junge Schäfis sind durchaus dafür bekannt, dass sie sich auch mal austesten.

Shasha ist eine Hündin, die nicht nur körperlich, sondern vor allem kopfseitig ausgelastet werden muss. Dies kann zu Beginn gut mit Grundgehorsam bei den Gassigängen als kleine Übungen eingebaut werden. Die Hundeschule oder ein Hundesportverein wäre aber auf langer Sicht ein guter regelmäßiger Begleiter für die Zukunft und würde Shasha sicher auch Spaß machen.

Bisher hat Shasha wohl noch nicht in einem Haus gelebt. Das bedeutet, dass sie hier mit Geduld an das Leben eines Familienhundes herangeführt werden muss. Die meisten Hunde sind noch nicht stubenrein und kennen die Geräusche eines Staubsaugers (oder ähnliches für uns alltägliches) noch nicht. Ebenso wie, dass der Hund gar nicht auf den Tisch gehört, dabei ist das doch eine so gute Aussichtsplattform 😉 Auch sollte keines falls unterschätzt werden, dass die Hunde oftmals gar nicht wissen, wie man entspannt. Hier brauchen sie unbedingt die Unterstützung ihrer Menschen. Durch liebevolle Kosequenz lernen unsere Vierbeiner schnell, was von ihnen erwartet wird, aber man muss durchaus Ausdauer mitbringen. Ein Welpe lernt ja auch nicht von heut auf morgen wie er sich im Haus zu benehmen hat.

Leider wurde unser hübsches Powerpaket positiv auf Leishmaniose getestet, welche auch gerade aktiv arbeitet. In Spanien wird sie nun aktuell dagegen behandelt und dies muss dann auch in ihrem zukünftigen Zuhause fortgeführt werden. Auch ist die regelmäßige Kontrolle beim Tierarzt ein absolutes Muss, sowie die richtige Ernährung und ein möglichst stressfreies Leben. Leishmaniose ist eine chronische Krankheit, die nicht heilbar ist. Allerdings kann man, mit dem richtigen Augenmerk darauf, dem Hund ein gutes Leben ermöglichen.

Für Shasha suchen wir ein eher ländliches Zuhause, ohne kleine Kinder. Ihre zukünftige Familie sollte einen sicher eingezäunten Garten mitbringen, in dem sie auch mal ausgelassen toben kann.

Fühlen Sie sich angesprochen und können die Geduld für einen jungen temperamentvollen Schäferhund aufbringen? Dann melden Sie sich bei uns. Gerne können wir auch bei einem persönlichen Gespräch alle offenen Fragen klären.

Hochgeladene Dateien:
  • Shasha_21-12-2021-1.jpg
  • Shasha_21-12-2021-2.jpg
  • Shasha_21-12-2021-1.jpeg
  • Shasha_21-12-2021-4.jpeg
  • Shasha_21-12-2021-5.jpeg
  • Shasha_21-12-2021-3.jpeg